Heute waren wir mit den Koffern und unserer 3‘er Gruppe schon wesentlich geübter.

Auf dem 20-min Weg vom Hotel zum Achensee passierten wir eine Strassenbaustelle mit Minibagger und Schaufellader. Luca sagte stolz – so beginnt ein richtiger Tag.

Auf anraten der Hotelchefin legten wir die Strecke bis zur Gaisalm mit dem Schiff zurück. Acht anderer Wanderer aus unserer Feuer&Eis Truppe machten es genauso. Der schmale, steil abfallende Weg war wegen des starken Regens in der Nacht einfach zu rutschig.

Ab der Gaisalm bis Pertisau sind wir den wunderschönen Weg am Steilufer des smaragdgrünen Achensees gegangen. Eine imposante Aussicht jagte die andere.

Glücklicherweise genau vor dem ersten Regenschauer erreichten wir Pertisau und flüchteten uns in eine Gastwirtschaft.

Um 13:35 nahmen wir das Schiff nach Seespitz und erreichten genau die nostalgische Dampfzahnradbahn. Die Fahrt damit war ein einzigartiges, entschleunigtes Erlebnis.

Ab Jenbach ging es dann weiter bis Fügen mit der Zillertaler-Schmalspurbahn.

Im Nieselregen maschierten wir im Pulk mit 8 anderen Wanderen zu unserem Hotel.

Zum Tagesausklang sahen wir dann die beschämende WM-Niederlage gegen Südkorea. Luca hat sein Trikot dann umgehend ganz zu unters in seinen Koffer gepackt.

Tour-Beschreibung von Feuer & Eis
Die Route führt auf einem der schönsten Wege Tirols entlang des Westufers des Achensees. Von Achenkirch wandert man immer in leichtem Auf und Ab auf einem teilweise mit Stufen und Handläufen sehr gut ausgebauten Steig zur Gaisalm, der einzigen Alm Tirols, die man nur zu Fuss oder mit dem Schiff erreicht. Es erwartet einen eine grandiose Landschaft mit kleinen Wasserfällen, Mischwäldern und Schwemmkegeln, die bis in den „Tiroler Fjord“ hineinreichen. An vielen Stellen gibt es Bademöglichkeiten. Entlang des Uferwegs erreicht man Pertisau und später am Weg neben der Achensee Dampf-Zahnradbahn das Etappenziel Fügen.

Höhenmeter aufwärts: 200 hm
Höhenmeter abwärts: 200 hm
Höchster Punkt: 1.000 m

Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.