Die teils metaxa-geschädigte Crew nahm das Frühstück in unserer Taverne ein.

Gegen 11:00 legen wir von Vathi ab, und kaum 7 Minuten später ließ Robert bereits die Segel setzen.

Leider waren zunächst nur 4kn Wind aus NO.

Da Epidauros nur 7sm entfernt ist, konnten wir es uns durchaus erlauben mit 1kn vor uns hin zu dümpeln.

Später legte der Wind dann doch noch auf 10kn zu.

Insgesamt konnten wir fast 3 Stunden Genuss-Segeln.

Um 14:35 legten wir dann in Epidauros an.

Mit dem Taxi ging es zum antiken Theater. Außer Norman waren alle mit dabei.

Die Akustik des Theaters beindruckte auch die jetzige Crew der Nemesis.

Gegen 18:00 waren wir wieder zurück.

Da ich Epidauros schon in der ersten Woche ausführlich beschrieben habe, möchte ich heute darauf verzichten.

Da der Schwell immer mehr zulegte und es auch noch etwas zu nieseln begann entschieden Martina und ich das wir in ein Café gehen anstatt im Cockpit mit zu schaukeln.

 

Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *