Wir haben während unseres 6-wöchigen Barfuß-Sommer-Törn durch griechische Gewässer 35 unterschiedliche Stationen angelaufen. Fast alle waren schöne Plätzen/Häfen.

Auf dem Rückflug fragte ich Norman, wenn er sich auf nur drei Plätze festlegen müsste, welche aus den 35 Stationen er als die Schönsten auswählen würde.

Zu meiner Überraschung wählte er genau die, die auch ich für die drei schönsten halte (in der Reihenfolge wie wir sie angelaufen sind).

 

  1. Phiskardes (Fiskardo) auf Kevalonia
  2. die Derrik Cove Bucht auf Dokos
  3. Vathi auf der Methana Halbinsel

 

3 Kommentare

  1. Ich habe hier auch noch eine Bucht, an der ich mein halbes Leben verbringen könnte: Südküste der Insel Nisos Kilos, gegenüber von Milos. Das kristallklarste Wasser, das ich je gesehen habe und bester Ankergrund. Dort ist auch mein Ankervideo entstanden (http://wind-sonne-segeln.de/anker-eingraben/). Und hier die genauen Koordinaten;
    36°46.55 N; 024°33.43E
    Gruß
    Klaus

  2. Danke Euch für die super Berichterstattung – werde einige Beiträge sicher nochmals genauer nachlesen, wenn ich meine Törnplanung für 2014 mache…

  3. Freut mich, dass ich bei zwei Eurer drei Favouriten dabei sein durfte. Auch ich hätte für die Derrik Cove Bucht und Vathi gestimmt. Allerdings war ich auch nur eine Woche dabei. Gerne hätte ich Fiskardo auf Kevalonia auch noch miterlebt.

    LG, Robert

Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *